#missionundercover Teil 2 Baby Lock Success CS4

Achtung, dieser post enthält Werbung

Und weiter geht’s mit der Testreihe… Die genauen Einzelheiten zu dieser Mission, könnt Ihr hier nachlesen.

http://www.naehwelt-flach.de/Overlock/Babylock/Baby-Lock-Success-Coverstich-SC-C-4.html

Die Baby Lock Success CS4 (zur Verfügung gestellt von Nähwelt Flach) war das nächste Modell, was ich testen durfte. Der Preis liegt bei 498,- €, also deutlich günstiger.

Der erste Eindruck war ebenfalls nicht schlecht, im ganzen etwas kantiger als die große Schwester,
aber deswegen nicht unbedingt schlechter. Ich mag es nicht, wenn Nähmaschinen so leicht sind und auch die CS4 hat ein ordentliches Gewicht. Auch hier war das Zubehör in einer Box verstaut und natürlich gab es eine Gebrauchsanweisung.

Diese war auch dringend notwendig, was das Einfädeln betraf. Zwischendurch habe ich gedacht, ich müsste meine Finger verknoten, bzw. dachte ich, ich stelle mich besonders dumm an, aber die anderen Mädels haben mich beruhigt, erging es Ihnen doch genauso. Die Anleitung ist zwar verständlich geschrieben, aber die Umsetzung ist nicht unbedingt einfach und dauert einfach ein bißchen.

Als das Einfädeln dann endlich geschafft war, kam der Testlappen zum Einsatz und da gab es beim Stichbild erstmal keine Beanstandungen. Die Lautstärke ist ähnlich laut wie bei der ersten Maschine und nicht wirklich leiser als meine Overlock.

Bei der zweite Maschine geht man im Ganzen schon ein bißchen routinierter ran und so habe ich mich dann auch direkt an Kleidungsstücken versucht.

Genäht habe ich unter anderem das Shirt mit amerikanischem Ausschnitt von lillesol in Größe 80.

Normale Säume sind kein Problem mit der CS4,aber das Stichbild an den Übergängen, also bei geschlossenen Säumen an den dickeren Stellen (sprich Seitennähten), hat mich jetzt nicht so überzeugt. Fehlstiche hatte ich zwar nicht, aber man sah deutlich, dass es der Maschine etwas schwerer fiel.

Was wiederum auch an mir liegen kann und bei anderen nicht so sein muss und sehr wahrscheinlich durch eine „Hebamme“ (hat Miri super in Ihrem Bericht erklärt) zu umgehen ist.

Die Baby Lock Success CS4 macht einen soliden Job, wenn es um
einfache Säume geht, ohne großartige Höhenunterschiede. Der etwas kleine
Durchlass lässt es ebenfalls manches Mal etwas fummelig werden, aber im
Gegensatz zur großen Schwester, ist er immerhin vorhanden 🙂

Am Wochenende legen wir hier ein kleines Päuschen ein und am Montag geht es bei Danie weiter.
In einer Woche gibt es dann meine Erfahrungen mit der Janome.

An dieser Stelle möchte ich Euch noch ganz herzlich danken, dass Ihr unsere Mission so interessiert verfolgt, dadurch macht es noch mal so viel Spaß!!

Liebste Grüße!
Doro

2 Gedanken zu „#missionundercover Teil 2 Baby Lock Success CS4

  1. Ha, ich bin gespannt auf die "kleine Schwester"! Das Shirt sieht toll aus. Bei so einer kleinen Größe kann man ja mal über leichte Fehler drüber wegsehen, aber bei einem Shirt für Große, dass auch entsprechend länger in Gebrauch ist, MUSS so eine Naht einfach passen. Für Hebamme und Co. bin ich wahrscheinlich zu ungeduldig… (-; Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Danie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.