Was das neue Jahr wohl so bringen mag…?

Ja, ich weiß, der Januar ist bald schon wieder vorbei… aber ich möchte es trotzdem nicht versäumen Euch noch alles Gute für 2015 zu wünschen!

Auch ich mache mir so meine Gedanken am Ende, bzw. am Anfang eines Jahres, aber gute Vorsätze habe ich eigentlich nicht… Oder doch?

Etwas habe ich mir vorgenommen… Ich will meine ganzen angefangenen Strickprojekte beenden…
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, sind das so einige und wie ich mich kenne, werden auch noch ein paar hinzukommen, weil ich dann ganz spontan eine Idee ausprobieren muss und nicht warten kann.

Ich will mal realistisch sein und würde die Aufgabe für mich als erfüllt ansehen, wenn ich die Hälfte beende. 🙂

Ein zweites Vorhaben in diesem Jahr ist, dass ich versuchen möchte mir keine Kleidung zu kaufen, sondern nur selber zu nähen. Da ich nun für mich einen nahezu perfekten Hosenschnitt gefunden habe, ist auch das Problem der Hose gelöst. Ich habe meine alte Lieblingsjeans auseinander getrennt und nachgenäht und war schon mit dem ersten Versuch total zufrieden. Da müssen wirklich nur noch ein paar Kleinigkeiten geändert werden und dann ist er wirklich perfekt, für mich.
Ob ich es umsetzen kann, weiß ich nicht und ich werde es auch nicht auf Biegen und Brechen versuchen, aber als Ziel gesetzt habe ich es mir schon. Wir werden sehen…

Und was ich auch versuchen möchte ist (womit wir dann schon bei “eigentlich-nicht-Vorsatz” Nr. 3 sind), hier regelmäßiger zu posten. Wenn nur das Problem mit dem nicht vorhandenen Fotografen oder dem Tageslicht am Abend nicht wäre… 🙂

Ihr seht, dafür, dass ich mir nix vorgenommen habe, ist es dann doch eine ganze Menge und es bleibt spannend, ob ich es alles so umsetzen kann! Drückt mir die Daumen!!

Liebste Grüße!!
Doro

P.S.: Ihr findet mich jetzt auch auf woolspire.de, wo ich hoffentlich auch den einen oder anderen Beitrag veröffentlichen werde…

2 Gedanken zu „Was das neue Jahr wohl so bringen mag…?

  1. Liebe Doro,
    ich drück auf jeden Fall schon mal die Daumen 😉 Und ich glaube, das meiste lässt sich ganz gut umsetzen. Ich hatte es im letzten Jahr gar nicht unbedingt so geplant, aber am Ende hatte ich deutlich mehr für mich genäht als gekauft. Ich glaube, je zufriedener man mit den erstellten Teilen wird, desto leichter fällt es, auf Kaufkleidung zu verzichten. Bei den meisten Teilen stehe ich mittlerweile davor und denke, das könnte ich auch… Und dann sitzt es besser 🙂
    Auf woolspire bin ich auch in den letzten Tagen gestoßen. Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt.
    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.