heute mal meine zweite Leidenschaft

Stricken gelernt habe ich noch früher als das Nähen, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich gar nicht mehr genau weiß, wann..ich meine, Anfang der Achtziger.
Aber genauso, wie ich mir als Teenie wilde Sachen genäht habe, habe ich in den Achtzigern (der ein oder andere wird sich noch an den damaligen Strickboom erinnern…) Pullover ohne Ende gestrickt…

Als ich Anfang des Jahres meinen Job gewechselt habe, habe ich unter anderem von zwei extrem lieben Kollegen ein sehr tolles Geschenk bekommen. Einen Strang Traumseide von atelier zitron in der Farbe grau (die beiden kennen mich halt gut und wissen, dass ich total auf grau stehe) und extra für mich angefertigte Stricknadeln aus Ebenholz von Holz & Stein. Das war wirklich eine Rieeeesenüberraschung und ich habe mich so gefreut und freue mich noch immer!!! Und das Ergebnis seht Ihr hier:

Das Muster ist super einfach, aber ich finde es gerade deswegen so schön, weil es sehr einfach gehalten ist.

Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 3,5 und da ich relativ fest stricke ist der Schal bei mir “nur” ca. 45 cm breit und ca. 180 cm lang, wobei sich das nach dem ersten Waschen und Tragen etwas verändert hat, er ist jetzt 200 cm lang :-). Aber ich wollte unbedingt mit den tollen Nadeln stricken, deswegen habe ich es nicht mit einer dickren Nadel versucht. Und ich kann nur sagen, das Stricken mit den Ebenholznadeln war ein Genuß!! Wirklich extrem angenehm, leicht und gar nicht ermüdend. Und das Material, da muss man gar nix zu sagen, weil es der absolute Traum ist. Heißt ja auch nicht ohne Grund so….

So, nun genug getextet. Ich hoffe, Ihr findet Gefallen daran und wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße und viel Spaß!!
Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.